Was muss ich vor dem Kauf beachten?

Egal was man kauft vor dem Erwerb muss man sich immer vor Augen führen was die Bedingungen sind um den gewünschten Gegenstand sinnvoll und lange nutzen zu können. Zum Beispiel bräuchte man um ein Gartenhaus sinnvoll nutzen zu können ein Garten, für einen Zaun ein zu umzäunendes Grundstück und für eine Sauna den benötigten Platz. Aber diese Dinge sind natürlich selbstverständlich. Jedoch gibt es einige Voraussetzungen die nicht so selbstverständlich und offensichtlich sind.

 

Das passende Gartenhaus

Beginnen wir mit dem Thema Gartenhaus:

Wenn man zu viele Gartengeräte hat ist die beste Möglichkeit diese unterzubringen das Gartenhaus. In zwischen ist das Gartenhaus jedoch nicht nur ein beliebter Abstellplatz, sondern auch ein beliebter 2. Wohnplatz. Immer mehr Menschen kaufen sich ein großes Gartenhaus mit Fußboden und Hochbett, um darin übernachten zu können wenn der Sommer kommt. Vor dem Kauf sollte man sich als erstes überlegen: wozu brauche ich das Gartenhaus. Dadurch entscheidet sich auch die Größe. Wer nur Gartengeräte unterbringen will braucht kein 20m² Haus sondern kommt mit 6m² Häuschen oder kleiner perfekt aus. Danach stellt sich die Frage: Darf ich überhaupt ohne Genehmigung bauen?

Die m² Anzahl, oder Höhe, teilweise sogar Dachfläche ist bei diesem Thema entscheidend. Welche Werte die Grenze überschreiten ist von Region zu Region unterschiedlich. Am besten erkundigt man sich vor dem Einkauf bei der Baubehörde.

 

Der passende Zaun

Das nächste Thema welches auch mit Garten zu tun hat wäre der Zaun. Vor dem Zaun kauf sollte man beachten wie viel Zaun man braucht und welches Material am besten geeignet ist. Kurz zusammengefasst gibt es dort: Glas, WPC, Kunststoff, Holz und Stein. Je nach Optik und Eigenschaften kann man sich nun entschieden welches Material wohl am besten geeignet ist um den Garten optimal aufzuwerten und zu schützen. Auch hier muss man beachten dass es in manchen Regionen Höhenbeschränkungen gibt. Dort dürfen Sie beispielsweise nicht höher bauen als 1,20m. Sie sollten sich deshalb vor dem Kauf genauestens informieren welche Grenze in Ihrem Wohnbereich gilt. Ist dies geklärt, können Sie den Zaun problemlos kaufen und aufstellen. Jedoch sollten Sie beachten: Wenn Sie zur Miete wohnen müssen Sie vorher alles mit Ihrem Vermieter und eventuell mit den Nachbarn absprechen.

 

Karibu-Energiesparsauna-Eupin-Greenpower

Der letzte Punkt den wir ansprechen, ist die Sauna. Natürlich sollten Sie vorher klären ob sich der Kauf einer Sauna für Sie lohnt und ob der Platz dafür vorhanden ist. Saunen in Dachschrägen und Nischen sind oft gefragt, werden aber leider nicht hergestellt. Hier müsste man sich mit einem Monteur auseinander setzen um heraus zu finden ob es möglich wäre eine Sauna so umzubauen dass diese problemlos in die Dachschräge passt. Weiterhin muss der Boden beachtet werden: Teppich oder Holzfußböden sind nicht zu empfehlen, da die ständige Feuchtigkeit den Böden schaden würde. Gut geeignet sind Fliesenböden, denn diese kann man einfach abwischen und säubern. Außerdem halten diese der Feuchtigkeit stand. Ebenfalls sollte man beachten dass die Sauna 10cm Abstand zu den Wänden haben sollte und der Raum sollte gut belüftet sein. Das alles dient der Zirkulation der Luft, denn ohne diese würde der Raum feucht werden und Schimmel könnte sich bilden. Zum Betrieb der Sauna muss natürlich ein Stromanschluss vorhanden sein – je nach Saunamodell entweder ein 400V Anschluss (hierfür benötigen Sie einen Elektriker) oder ein 230V Anschluss, an dem Sie eine Plug&Play Sauna direkt anschließen können. Besondere Beachtung können Sie auch den neu auf dem Markt erschienenen Energiespar-Saunen schenken, die durch entsprechende Maßnahmen und eine spezielle Bauart besonders wenig Energie verbrauchen!

Wenn Sie all dies beachten sollte dem Kauf Ihrer Traumzaunes, des Traumgartenhauses oder der Traumsauna nicht mehr im Wege stehen.