Zaun selber bauen

Zaun selber bauen

Zaun selber bauen – Nach langer Planung ist es endlich soweit!

Machen auch Sie sich Gedanken, wie Sie Ihren Zaun am besten aufbauen? Wir stellen Ihnen die verschiedenen Montagearten vor und geben Tipps rund um den Aufbau.

Zaun selber bauen – Welche Montageart funktioniert wie?

Richtig oder falsch kann man so pauschal gar nicht sagen. Es geht eher darum, was für Sie und Ihr Grundstück möglich ist. Grundsätzlich können Sie einen Zaun aufschrauben oder einbetonieren. Aufschrauben ist allerdings nur auf einem festen Untergrund (Fundament) möglich.

Pflastersteine oder Bodenplatten reichen für das Aufschrauben nicht aus. Das Eigengewicht des Zaunes ist zu schwer, um von Platten gehalten zu werden. Deshalb müssen Sie, um einen Zaunpfosten aufschrauben zu können, vorher ein Betonfundament schaffen. Beim Aufschrauben nutzen Sie dann Aufschraubfüße, welche die Verbindung zwischen Pfosten und Boden herstellen. Die Schrauben der Füße werden in den Beton gedreht.

Um einbetonieren zu können, müssen Aushübe bis zu 60 cm Tiefe in die Erde gemacht werden. Sie können zu den Seiten ca. 25 cm rechnen – dieser Wert unterscheidet sich aber je nach Zaunanlage. Die Aushübe werden dann zu 1/3 mit Beton gefüllt. Nun lassen Sie etwas trocknen, richten den Pfosten darin aus und verteilen den restlichen Beton um den Pfosten herum. Nun muss das ganze eine Weile trocknen, damit Ihr Pfosten sicher steht.

Bei beiden Prinzipen können Sie nach sicherer Fixierung der Pfosten die Elemente montieren. Sie merken: Beide Montagearten sind relativ einfach selber auszuführen. Achten Sie dabei nur auf die möglichst genaue Ausrichtung der Pfosten, damit Ihre Zaunplanung am Ende auch aufgeht.


Vorbereitungen vor dem Zaun selber bauen

Um den Zaunbau komplett korrekt durchzuführen, halten Sie sich bei der Vorbereitung an unseren Punkteplan. Diese Liste haben wir extra für Sie zusammengestellt.

1. Maßband & Winkel
2. Wasserwaage & Maurerschnur
3. Pflöcke, Messlatte & Hilfsleisten
4. Schraubzwinge, Keile & Distanzplättchen
5. Bohrmaschine, Metallbohrer & Betonbohrer
6. Schraubendreher (Kreuz-Schlitz-Innensechkant-Torx)
7. Gabelschlüssel & Drehmomentschlüssel
8. Gummihammer & Sägen für Holz / Metall
9. Kreissäge & Silikonspritze
10. Für das Einbetonieren: Beton, Spaten, Schaufel, Speißkübel, Schubkarre & Mischmaschine

Diese Gegenstände auf dieser beispielhaften Liste sollten komplett vorhanden sein, um Ihren Zaun unter allen Gegebenheiten aufbauen zu können. Egal ob kürzen, neu verkleben oder ausmessen – mit diesen Werkzeugen sind Sie für alles gewappnet!

Schauen Sie sich außerdem vorab schon einmal die Aufbauanleitung an. Eventuell müssen Sie noch etwas besorgen oder begradigen? Prüfen Sie genau Punkt für Punkt den Ablauf des Aufbaus und bestimmen Sie, ob Sie Helfer benötigen und wie lange der Aufbau brauchen wird.


Fazit – Zaun selber bauen

Jeder Zaunbau ist individuell und eine Pauschalisierung entsprechend sehr schwierig. Jedes Zaunmodell benötigt andere Kniffe und hat andere Möglichkeiten. Wir empfehlen daher: Suchen Sie sich zuerst den Zaun aus, der Ihnen am meisten zusagt, und klären Sie dann die Details des Aufbaus ab. Anleitungen für den Aufbau erhalten Sie direkt in unserem Shop oder gegebenenfalls von unserem Fachberater-Team.


Alternativen zum Selbstbau – Aufbauservice

Sind Sie sich noch nicht sicher, ob Sie Ihren Zaun wirklich selbst aufbauen möchten? Alternativ können Sie natürlich auch einen professionellen Montageservice beauftragen. Schauen Sie sich gute Gründe für die Buchung eines Montageservices sowie unsere persönlichen Empfehlungen für bundesweite Aufbauservices an.


Noch auf der Suche nach dem perfekten Zaun?

Eventuell haben Sie noch gar nicht den passenden Zaun gefunden? Schauen Sie sich in unserem Zaunbereich um. Entdecken Sie die Vielfalt unseres Zaunangebots. Da ist für jeden Zweck etwas dabei und wir bieten wertvolle Infos zu den verschiedenen Zauntypen und Zaunmaterialien.


Können wir Ihnen helfen?

Unsere Fachberater stehen Ihnen gerne hilfreich zur Seite.

Mo-Fr 9:00 – 17:00 Uhr