Gartenmöbel reinigen

Gartenmöbel reinigen

Wie lassen sich Gartenmöbel am effektivsten reinigen?

Wir möchten Ihnen zeigen, wie Sie optimal Ihre Gartenmöbel reinigen – ob aus Holz, Metall oder Kunststoff wieder sauber und ansehnlich macht. Üblicherweise sind Gartenmöbel, die draußen gelagert werden, vor Beginn der Gartensaison etwas verdreckt und sehen nicht mehr besonders schön aus. Auch wenn die Gartenmöbel meist sehr witterungsbeständig sind, hinterlassen Frost, Sonneneinstrahlung und Regen ihre Spuren. Viele Methoden, viele Produkte – was ist das richtige? Wir haben einige Tipps für die richtige Reinigung Ihrer Gartenmöbel aus verschiedenen Materialien.


Welcher Reiniger ist für meine Gartenmöbel geeignet?

Ganz so einfach kann man das pauschal nicht sagen. Auch bei Holz, Metall und Kunststoff gibt es Unterschiede.

Jedes Holz reagiert anders auf diverse Reiniger. Auch bei Hausmitteln sollte man vorsichtig sein. Bei der Reinigung mit Soda kann es beispielsweise zu Farbunterschieden kommen.

Auch an Metall sollte man nicht mit jedem Reiniger ran. Insbesondere empfehlen wir NICHT mit Scheuermilch oder derartigen Produkten zu arbeiten. Diese Putzmittel können das Metall beschädigen. Hässliche Schlieren können entstehen. Bei aggressiven Mitteln können sich die Reiniger in das Metall fressen und beispielsweise für Rost sorgen.

Vergleichsweise ist Kunststoff eines der unkomplizierteste Materialien. Riesiger Schaden entsteht auch bei der falschen Wahl nicht unbedingt. Ausschließlich bei sehr aggressiven Reinigern kann es zu Farbunterschieden führen.


Welcher Reiniger ist für meine Holz-Gartenmöbel geeignet?

Bei modernem Hartholz, wie beispielweise Teak, Robine, Eukalyptus oder Zeder, profitieren Sie von den Natureigenschaften des Hartholzes! Von Natur aus sind diese Hölzer relativ ölhaltig. Dies bewirkt neben einer Schutzbarriere vor Feuchtigkeit vor allem einen UV-Schutz (wie eine Imprägnierung) und verhindert die Zersetzung des holzeigenen Stoffs Lignin. Somit ergraut das Holz nicht so schnell. Das Hartholz erspart Ihnen demnach eine extra Holzschutzbehandlung.

Tipp: Zum Start und Ende der Gartensaison sollte das Holz gereinigt werden. Mindestens einmal im Jahr sollte diese Reinigung stattfinden.

Nun die langersehnte Antwort auf die Frage, womit Sie Ihre Holz-Gartenmöbel denn nun reinigen können. Als Hausmittel zur Reinigung Ihrer Holz-Gartenmöbel eignet sich ein Soda-Stärke-Brei (dieser hilft besonders bei Grünbelag aus Algen). Ebenso effektiv ist eine Seifenlauge aus Naturseife, Kernseife oder Schmierseife.

Den Soda-Stärke-Brei mischen Sie aus haushaltsüblicher Speisestärke und Soda. Dazu lösen Sie einige Esslöffel Stärke zunächst in etwas Wasser auf. Dann setzen Sie fünf Liter lauwarmes Wasser auf und geben gleich zu Beginn die Stärkemischung plus 100 Gramm Soda (Natriumcarbonat) hinzu. Zum Quellen der Stärke muss das Ganze einmal aufkochen. Dabei entsteht ein Brei, den Sie noch warm auf die Gartenmöbel auftragen (auch die Terrassendielen aus Holz werden davon sauber!) und vier, fünf Stunden einwirken lassen. Dann spülen Sie den Brei mit klarem Wasser ab und können den Holzmöbeln einen passenden Holzschutz (Holzöl) verpassen.

Die Seifenlauge stellen Sie aus lauwarmem Wasser und einer entsprechenden Natur-, Kern- oder Schmierseife her. Naturseife ist von Vorteil, da sie pflanzliche Öle enthält, die rückfettend wirken. Anschließend reiben Sie die Holzteile mit einem Tuch trocken.


Metall Gartenmöbel reinigen

Metallene Gartenmöbel sind üblicherweise aus Aluminium, beschichtetem Eisen oder feuerverzinktem Stahl hergestellt. Die Metalloberfläche wird in der Regel versiegelt: mit Farbe, einer farbigen Pulverbeschichtung oder Klarlack. Damit sind die Gartenmöbel aus Metall vergleichsweise lange wetterfest und rostfrei. Sie brauchen keine große Pflege.

Bewährte Hausmittel zum Reinigen von Metallmöbeln

Eine milde Seifenlauge wie wir sie Ihnen weiter oben bereits vorgestellt haben, hilft gegen hartnäckig am Metall haftenden Schmutz, wie zum Beispiel bei Regen aufgespritztem Sand oder bei getrocknetem Vogelkot.

Unsere Tipps zu handelsübliche Reinigungsmittel für Gartenmöbel aus Metall

  • Achten Sie bei Alu-Gartenmöbeln darauf, dass sie diese nur mit weichen Putzutensilien reinigen. Harte Mittel werden Kratzer auf der Oberfläche verursachen.
  • Trocknen Sie die Metallmöbel nach dem reinigen unbedingt gründlich ab, am besten mit einem Tuch.
  • Für die Langlebigkeit soll es hilfreich sein, die Metall-Gartenmöbel hin und wieder mit einem fusselfreien Tuch und einem Klecks Autowachs einzureiben.

Kunststoff Gartenmöbel reinigen

Eine ganze Reihe Hausmittel gelten als hilfreich, wenn schmutzige Kunststoffmöbel gereinigt werden sollen. Dazu zählen:

  • ein Schuss Essig im Putzwasser
  • ein angefeuchteter Lappen mit (nach einer kurzen Einwirkzeit mit klarem Wasser)
    • Waschpulver
    • Zahnpasta
    • Natron
    • Backpulver
  • ein sogenannter Schmutzradierer
  • Handelsübliche Reinigungsmittel für Gartenmöbel aus Metall

Wir unterstützen Sie!

Unsere kompetenten Fachberater stehen Ihnen gerne hilfreich zur Seite auf dem Weg zu Ihren neuen Gartenmöbeln.

Mo-Fr 9:00 – 17:00 Uhr


Gartenhaus Pflegen - der Frühjahrscheck - Sommerblumen um Gartenhaus

Gartenhaus pflegen

Ihr Gartenhaus und Sie haben den Herbst und Winter überstanden. Es wird also Zeit für etwas Pflege am Gartenhaus. Wir zeigen Ihnen, was Sie im Blick haben sollten, um Ihr Gartenhaus zu pflegen.

Schimmel Bekämpfung

Schimmel – ein unschöner Begleiter, der sich leider in „fast“ jedem Holzgartenhaus breit macht. Ohne Frage – denn will hier keiner haben. Wir zeigen, wie Sie ihn dauerhaft loswerden.